USA und EU betteln Putin an, soll endlich den Dritten Weltkrieg anfangen

USA und EU betteln Putin an, soll endlich den Dritten Weltkrieg anfangen

kaputte welt elend und verderbenDonner-Wetter: Die EU und auch die USA gehen langsam aber sicher auf dem Zahnfleisch, es ist ziemlich schlecht um sie bestellt. Der hier gepflegte Kapitalismus nähert sich mal abermals seinem turnusmäßigen Zusammenbruch, der zirka alle drei Generationen stattfinden muss. Dies, weil das exponentielle Wachstum der Geldmengen mit dem weniger unnatürlichen Wachstum der Wirtschaft kollidiert. Dessen Wachstum ist durch Naturgesetze begrenzt. Das exponentielle Wachstum des Geldes hingegen, auch bekannt als Ponzi-System, unterliegt einzig hausgemachten, betrügerischen Regeln (Gesetzen), die die „Bankrotteure in spe“ allzeit für sich selber machen.

Wer also beim Studium der Geschichtsbücher etwas besser aufgepasst hat, sich nicht zu sehr von der allgemeinen Propaganda der Medienkonzerne vereinnahmen lässt, auch den gekauften Meinungsmogulen nicht über den Weg traut, der ahnt bereits was jetzt folgen muss. Sehnen wir uns nicht alle nach so schönen Landschaftsbildern wie rechts gezeigt. Es gibt wirklich Leute die haben Freude an Tod und Verderben und solche Menschen sitzen auch noch an der Reghierung. Sie geben aus Pietätsgründen ihre Neigungen natürlich nicht offen zu, haben aber auslahmslos ihre schönen Bunkerplätze.

Die Anstrengungen der westlichen Gutmenschen sind kaum mehr zu übersehen, Russland jetzt final in die Rolle des Aggressors zu drücken, Russland also in Grund und Boden zu sanktionieren (nicht wirklich nötig, nur für die Propganda erforderlich), wenigstens aber, es medial zum absoluten Buhmann mutieren zu lassen, so das die Ø Konsum-Enten auch wahrhaftig das aufgebauschte Märchen glauben. Fast hat man Russland schon so weit, denn beim Krieg gegen den Terror will es nun aussteigen: Anti-Terror-Kooperation – Russland kündigt Brüssel die Zusammenarbeit[DWN], wir rechnen stark damit, dass diese Aktion Russlands, sehr schnell als eindeutiger Beleg für die Bösartigkeit dieses Schurkenstaates herangezogen wird. Denn wer nicht gegen den Terror kämpfen will, ist ein ausgemachter Feind der USA.

FeindBIld Bild Feind Medien Zensur Propganda Schmierblatt Herze Vierte Gewalt Pressefreiheit Pressbefreit qpressDas kaum zu beanstandende Verhalten Russlands in der Ukraine-Krise muss zwar als Begründung für die Sanktionswut von USA und EU-Vasallen herhalten, ist aber bei genauerer Betrachtung auch nur ein Vorwand. Die meisten der bislang erhobenen Vorwürfe haben sich vielfach längst in Luft aufgelöst, sind kaum haltbar, werden aber in der hiesigen Berichterstattung um keinen Preis der Welt zurückgenommen, weil es das mühevoll errichtete FeinBILD negativ beeinflussen könnte.

Ebenso könnten die dringend benötigten Nazi-Idioten innerhalb der ukrainischen Regierung bei Rückwärtsruderaktionen Schaden nehmen, was nicht in unserem Interesse sein kann. Denn ab 2014 sind auch Nazis wieder saugeil und voll en vogue, jedenfalls solange sie den richtigen Kräften zu Diensten sind. Das war auch mit Adolf damals nicht viel anders nur heute sind die „Gewinnmöglichkeiten“ noch größer.

Tatsächlich ist es die große Not des Westens, so kurz vor dem absehbaren eigenen Zusammenbruch, einen richtigen Übeltäter für die Geschichtsschreibung ausfindig machen zu müssen, dem man das gesamte Übel dieser Welt, bestehend aus dem Dritten Weltkrieg, anlasten kann. Wer wäre da geeigneter als Putin/Russland, die Chinesen sind einfach zu weit weg von der Ukraine und noch nicht im Visier. Auch LOCUS-online tut sich hier systemkonform mit passender Hetze hervor: Russland warnt – Jetzt wird der Ukraine-Konflikt eine Gefahr für den Weltfrieden und legt Russland schon mal die passenden Drohungen in den Mund,Focus Locus logo-qpress 72 so wie es sich für richtige Eskalationen auch gehört. Es geht dabei um nichts geringeres, als die standardmäßige blutige Überlagerung des oben erwähnten zyklischen Zusammenbruchs des Wirtschaftssystems in Sack und Tüten zu bekommen.

Man könnte das System zwar auch ohne Blutbad, einfach so zusammenbrechen lassen, aber dann würden die Menschen sehr, sehr viele unangenehme Fragen stellen, die ihnen bei ausgedehnten Blutbädern nachweislich sehr schnell entfallen, denn da sind sie hinreichend mit Überleben beschäftigt. Derweil nutzen die großen Geldsäcke die geplante Situation noch einmal für ordentlichen Extraprofit. Finanzierung von Kriegsparteien war schon zu allen Zeiten besonders lukrativ. Menschenleben gibt es – Gott sei Dank (der amtierende ist allerdings Mammon), immer ganz umsonst dazu. Es handelt sich ja um einen nachwachsenden Rohstoff, den man in diesem Zusammenhang nur stilvollendet nutzen muss.

Natürlich möchte man am Ende weitere Vorteile mit dem beabsichtigten Dritten Weltkrieg verbinden. So soll Russland als größtes Flächenland und schier unendliche Rohstoffoase endlich unter die Kontrolle der jetzigen Kriegstreiber-Clans gebracht werden. Gerne möchte man dasselbe Geld-Rad hernach noch einmal drehen, weil es doch so schön ist und mit der Umverteilung von unten nach oben … und weil es immer so wunderbar funktioniert hat. Das ist schon einen Weltkrieg wert, oder?

Mit der dann folgenden Weltregierung, geboren aus der blutigen Einsicht des Dritten Weltkrieges, dass sich die Menschen doch immer nur gegenseitig abschlachten wollen, wird es dann endlich die Eine-Welt-Regierung geben. Da jetzt durch den Dritten Weltkrieg nachgewiesen werden wird, dass eine friedliche Koexistenz der Menschen nie möglich sein wird, muss die Rest-Menschheit zwangsweise befriedet und unter der eisernen Knute gehalten werden. Zu diesen tollen Visionen gibt es schon recht große Bilderberge®. Das bedeutet nichts anderes, als eine permanente Überwachung und Gängelung der Menschen unter einer Einheitsregierung, die braucht man auch nicht mehr wählen, die wird dann in etwa so demokratisch bestimmt werden wie derzeit unser EU-Präsident. Die neuen Freiheiten für die überlebenden Menschen bestehen vornehmlich in Nutzbarkeit für das System, Gehorsamkeit und Unterwürfigkeit gegenüber der neuen Führung.

pruegelpolizei_soldaten_gewalt_krieg_mord_totschlag_weltkriegJeder, der mithalten kann, wird seine Existenzberechtigung behalten in der weise behalten. Gerade letzteres geht Russland im Moment fürchterlich ab, die wollen das gar nicht. Das wirderum missfällt den Chefstrategen des Westens und deren Planungen. Ergo muss dafür natürlich jemand hart zur Rechenschaft gezogen werden. Das sollte doch nun auch der letzte, gut indokrinierte TV-Glotzer schnell einsehen können.

Wären die USA verhältnismäßig, zu den von Ihnen veranstalteten weltweiten Verbrechen über die Jahrzehnte, ähnlich hart sanktioniert worden, wäre das Land bereits vor der Jahrtausendwende in Grund und Boden versunken. Oder der Planet wäre gar längst in Schutt und Asche gelegt worden, was jetzt den Russen ins Kerbholz geritzt werden soll. Dafür braucht es die beschriebene Propgandaarbeit. Schließlich laufen richtig geile Kriege ohne mentale Beteiligung der Bevölkerungen immer ziemlich mies ab.

Wir können uns keine Deeskalation mehr leisten

Alles in allem ist die ekelerregende Betteltour des Westens, bezüglich einer größeren kriegerischen Auseinandersetzung mit Russland, kaum mehr zu übersehen.  Aus den bereits genannten Gründen können wir uns auch keine Deeskalation mehr leisten. Die Zeit läuft uns davon, das Finanzsystem ist völlig am Ende und für gefühlsduselige Friedensspielereien ist auch keine Zeit mehr. Schlimmer noch, denn vor allem ist kein Geld mehr da, die Druckmaschinen sind schon völlig überhitzt.

SpeiGel Spiegel auf Linie TV online logo-01Die Betteltour wird auch an dieser Stelle massiv offenbart, mal wieder eine psychologische Maßnahme: Umfrage zu Russland – Deutsche befürworten härtere Sanktionen gegen Putin[SPEI GEL auf Linie]. Natürlich wollen wir alle viel härtere Sanktionen gegen Russland, sonst werden wir den Krieg nie vom Zaune gebrochen bekommen. Diese Umfragen dürften ähnlich präzise sein, wie die Beliebtheitsumfragen zur aktuellen Bundesregierung und zur Kanzlerin. Selbstredend ist Merkel mit ihrer CDU immer oben auf und das kann auch gar nicht anders sein, weil in Deutschland niemand mehr einer Statistik traut die er nicht selbst gefälscht hat. Deshalb wissen wir auch um das Urvertrauen der Regierung in solche Umfragen.

Wer am Ende wirklich noch so naiv ist und glaubt, die ganze Geschichte könnte tatsächlich die Ursachen haben, die uns von unserer Propagandaindustrie bis zum Erbrechen vorgekaut werden, der ist entweder ein Realitätsverweigerer oder bereits völlig auf Linie. War Goebbels damals noch so dreist und fragte sein Auditorium: „Wollt ihr den totalen Krieg?“, ist die propagandistische Fragestellung heute etwas anders und lautet: „Wollt ihr den totalen Frieden?”, aber das gewünschte Ergebnis wird am Ende dasselbe sein. Hierbei kommt es nicht auf das Volk, sondern auf die Entscheider an und die wissen ziemlich genau was abgeht. Sie wissen, dass sie die Masse emotional mobilisieren müssen, was derzeit mit ungeahnter Härte auch hier in Deutschland passiert. Für einen denkenden Menschen ist es eine rechte Zumutung diese Kriegs-Betteltour mit ansehen zu müssen, bei der es den Medien nicht im Geringsten peinlich wird, derartige Hetze und Verunglimpfung  zu verbreiten.

Quelle:
http://qpress.de/2014/07/27/usa-und-eu-betteln-putin-an-soll-endlich-den-dritten-weltkrieg-anfangen/
PS:
DER SPIEGEL wurde umbenannt!

http://w*ww.youtube.com/watch?v=m2jfARluHkU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: