Abgeordnete dürfen trainieren, Kinder aber nicht

Politik Flüchtlingskrise 04.11.15
Abgeordnete dürfen trainieren, Kinder aber nicht

Turnen Schüler künftig mit Bundestagsabgeordneten? Ginge es nach Gregor Gysi, sollten die Regierungssporthallen für alle geöffnet werden. Aufgrund der Flüchtlingslage sind viele Hallen nicht nutzbar.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article148426350/Abgeordnete-duerfen-trainieren-Kinder-aber-nicht.html

5. November 2015 | 13.27 Uhr
Flüchtlingskrise
Bundestag prüft Öffnung eigener Turnhalle für Schüler

Berlin. Was viele nicht wissen: Der Bundestag in Berlin besitzt auch eine eigene Turnhalle. In der aktuellen Flüchtlingskrise prüft das Haus nun, diese Turnhalle für den Schulsport zu öffnen, da immer mehr Schulturnhallen von Flüchtlingen belegt sind.

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/berlin/fluechtlingskrise-bundestag-in-berlin-prueft-oeffnung-eigener-turnhalle-aid-1.5537188

„Wenn wir sagen, aus Sicherheitsgründen geht es hier nicht, dann kann man das auch keiner Kommune zumuten“, kritisiert Gregor Gysi, ehemaliger Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag, die Rechtfertigung des Bundestags.

welt.de

Falsch Herr Gregor Gysi, die Zumutung an die Kommunen betrifft nicht die bestimmungsgemäße Nutzung der Sporthallen durch Nachbargemeinden und benachbarte Sportverbände / Sportvereine!
Nehmen Sie „Refugees welcome“ in den Deutschen Bundestag, dann können Sie die Zumutung vergleichen!

„In unserem ganzen Land wird ehrenamtlich den Flüchtlingen geholfen“, so Gysi. Es wäre eine wichtige Geste, Schülern und anderen Sportlern aus Berlin wenigstens die Mitnutzung der Turnhalle anzubieten.

rp-online.de

Liebe Leserinnen und Leser,
Ihre Meinung zu RP Online ist uns wichtig. Anders als sonst bei uns üblich gibt es allerdings an dieser Stelle keine Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Zu unserer Berichterstattung über die Flüchtlingskrise haben wir zuletzt derart viele beleidigende und zum Teil aggressive Einsendungen bekommen, dass eine konstruktive Diskussion kaum noch möglich ist. Wir haben die Kommentar-Funktion bei diesen Themen daher vorübergehend abgeschaltet. Selbstverständlich können Sie uns trotzdem Ihre Meinung sagen – per Facebook oder per E-Mail. (rp-online.de)


Dass der Deutsche Bundestag die Hallen nicht für (deutsche!) Schulen und (deutsche!) Sportvereine zur Verfügung stellt wegen möglicher Sicherheitsbedenken kann ich noch verstehen. Darum „Refugees welcome“ in den Hallen des Deutschen Bundestag!!

03.11.2015 22:23 Uhr von Joeiiii

>>Der Direktor des Landessportbundes Berlin Dr. Heiner Brandi glaubt, dass der Bundestag Sicherheitsbedenken anmelden werde.<<

Wieso Sicherheitsbedenken? Stimmt denn das Trugbild von den vielen, braven, anständigen Flüchtlingen nicht, das man dem Bürger vorgaukeln möchte? Terroristen sind ganz sicher keine dabei, Vergewaltiger, Drogendealer, Mörder, Diebe und sonstige Verbrecher auch nicht. Außerdem sind nur echte Flüchtlinge da, die wirklich vor dem Krieg geflohen sind und solche benehmen sich dankbarerweise immer anständig. Wieso also Sicherheitsbedenken?
http://www.shortnews.de/id/1177193/bundestagssporthalle-bleibt-fuer-fluechtlinge-tabu

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: